Home
Aktuelles
News
Dienstplan
Ortskommando
Aktive Gruppe
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Altersgruppe
Ausrüstung
Geschichte
Mitglied werden
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Jahreshauptversammlung vom 28.01.2017

 

Hohnstedt. Gleich 11 Wahlen zum Ortskommando standen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hohnstedt auf der Tagesordnung. Wichtigster Punkt dabei, war die Nachfolge von Kassenwart Friedrich Lange. Dieser hatte nach über 40 Jahren im Ortskommando, erst als Stellv. Gerätewart und in den letzten 27 Jahren als Kassenwart, beschlossen das Amt in jüngere Hände zu legen. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Gebhard Lüdecke gewählt.

Der Ortsbrandmeister Frank Eckstein bedankte sich bei Friedrich Lange für die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Ortskommando habe man über den langen Zeitraum, nicht nur seine stets einwandfrei geführte Kasse, sondern auch seine Meinung sehr geschätzt. Er überreichte ein Präsent der Wehr und freut sich, dass Friedrich Lange sich weiter als Ortsbürgermeister für die Belange der Feuerwehr einsetzen wird.

In seinem Jahresbericht konnte der Ortsbrandmeister auf ein ereignis- und einsatzreiches Jahr 2016 zurück blicken. Als sehr positiv erwies sich die gemeinsame Alarmierung mit der Nachbarfeuerwehr Edesheim. So werden inzwischen bei Einsätzen in den Ortschaften, immer beide Wehren parallel alarmiert. Dies bescherte den inzwischen 49 Aktiven der Feuerwehr insgesamt 12 Einsätze und Alarmübungen.

Über eine gute Entwicklung und viele Aktionen konnten die Leiter der Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr, Altersabteilung und aktiven Gruppe berichten. So konnten sich in 2016 erstmals beide Gruppen der Feuerwehr Hohnstedt zum Kreiswettbewerb in Kreiensen qualifizieren. Für 2017 ist die Einrichtung einer reinen Frauen-Wettbewerbsgruppe geplant.

Mut machen konnten der Feuerwehr-Sachbearbeiter der Stadt Northeim, Herr Püllmann sowie Stadtbrandmeister Günther Brünig in ihren Grußworten. Zwar habe man in der aktuellen Haushaltsplanung, die Beschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wassertank für die Ortsfeuerwehr, von 2019 auf 2020 verschieben müssen, doch sei noch gar nicht absehbar, welche Mittel letztendlich 2019 für Investitionen der Stadt zur Verfügung stehen. Beide zeigten sich optimistisch, das neue Fahrzeug eventuell doch noch in 2019 bestellen zu können. Die begonnen Planungen sollen auf jeden Fall gemeinsam weiter geführt werden.

Weniger positiv blickte der Abschnittsleiter und Stellv. Kreisbrandmeister Manfred Voß auf die Entwicklung an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle. Für dieses Jahr sei angekündigt gewesen, dass die ersten Lehrgänge auf dem neuen Gelände in Celle-Scheuen stattfinden sollen. Damit sollten die Lehrgangsplätze deutlich ansteigen. Das Kreiskommando habe hier aber große Bedenken, es fehle noch an allem. Weder Gebäude seien fertig ausgebaut, noch Übungsfahrzeuge beschafft und vor allem sei noch kein zusätzliches Lehrpersonal eingestellt. Die Verzögerungen führen wieder dazu, dass dem Landkreis dringend benötigte Lehrgangsplätze verloren gehen.

Zum Abschluss konnten Ortsbrandmeister Frank Eckstein, sowie sein Stellvertreter Christoph Bienwald zahlreiche Kameradinnen und Kameraden nach erfolgreichen Lehrgängen befördern.

 

Neu bzw. Wiedergewählt:

Ulrike Striewski als Stellv. Schriftwartin

Falk Schnepel als Sicherheitsbeauftragter

Henning Wille als Gerätewart

Martin Lange als Stellv. Gerätewart

Jens Rittgerodt als Jugendfeuerwehrwart

Lena Eckstein und Christopher Gerland als Stellv. Jugendfeuerwehrwarte

Laura Eckstein als Kinderfeuerwehrwartin

Patrick Schenk als Stellv. Kinderfeuerwehrwart

Gebhard Lüdecke als Kassenwart

Dennis Mann als Stellv. Kassenwart

Benjamin Reichert und Jens Rittgerodt als Gruppenführer

Cord Beismann und Mirco Steinhoff als Stellv. Gruppenführer

 

Beförderungen:

Lea Lobmeier zur Feuerwehrfrauanwärterin

Sarah-Marie Scholz zur Feuerwehrfrauanwärterin

Eileen Mönnig zur Feuerwehrfrauanwärterin

Julia Diedrichs zur Feuerwehrfrau

Carolin Loock zur Feuerwehrfrau

Charlotte Brühler zur Feuerwehrfrau

Niklas Mönnig zum Feuerwehrmann

Till Trätow zum Feuerwehrmann

Finn Diekmann zum Feuerwehrmann

Benjamin Lukas Reichert zum Hauptfeuerwehrmann

 

 

Jahresabschluss der aktiven Gruppe

Am 05.11,2016 hat die aktive Gruppe ihren Jahresabschluss gefeiert. Wir sind nach Ahlshausen zum Gasthaus Ludwig Ernst gewandert und haben

bei Speis und Trank Rückblick auf das vergangene Jahr genommen. Danach sind wir gemeinsam zurück nach Hohnstedt gewandert und haben den Abend im

Schulungsraum der Feuerwehr Hohnstedt gemütlich ausklingen lassen.

 

 

 

 

Trauerflor im Gedenken an die verunglückten Kameraden in Oberhausen und Ludwigshafen

Der deutsche Feuerwehrverband trauert mit den Feuerwehren in Oberhausen und Ludwigshafen um die tragisch verunglückten Kameraden.

Daher fährt auch die Feuerwehr Hohnstedt bis zum 15.11,2016 mit Trauerflor am Fahrzeug.

Besichtigung des Rettungszuges

Am 22.10.2016 haben 11 Kameradinnen und Kameraden den Rettungszug besichtigt und sich im Gebrauch der Ausrüstung schulen lassen

 

 

Wettkampfschießen

Am 23.09.2016 haben wir uns zum feuerwehrinternen Wettkampfschießen im Schützenhaus Hohnstedt getroffen.

Mit Luftgewehr und Kleinkaliber wurde der beste Schütze der Feuerwehr Hohnstedt ermittelt.

Gewonnen hat Frank Eckstein, zweiter wurde Stefan Schenk, dritter Marco Große.

 

Drachenboot fahren auf dem Freizeitsee

Am 02.09.2016 haben wir uns ei Drachenboot geliehen und haben auf dem Northeimer Freizeitsee Unterricht im Drachenboot fahren genommen.

Wir haben etliche Runden auf dem See gedreht und hatten dabei gemeinsam viel Spass. Im Anschluss haben wir den Abend in geselliger Runde mit Grillen

und Getränken ausklingen lassen.

 

 

 

 

 

Kreiswettbewerbe 2016

Erstmals haben wir mit zwei Gruppen an den Kreiswettbewerben in Kreiensen am 19.06.2016 teilgenommen.

 

Abschnittswettbewerbe 2016

An den Abschnittswettbewerben am 22.05.2016 haben wir mit 2 Gruppen teilgenommen die 1. Gruppe belegte den 2. Platz, die 2. Gruppe den 4. Platz. Beide Gruppen konnten

sich für die Kreiswettbewerbe in Kreiensen qualifizieren

 

 

 

 

 

Teilnahme am Stadtpokal in Langenholtensen

Am 07.05.2016 haben wir am Stadtpokal in Langennholtensen teilgenommen

 

 

 

 

Übungswochende in Bodenwerder

 

Zur Vorbereitung auf die Abschnittswettbewerbe waren wir am 22.04. und 23.04.2016 in Bodenwerder

 

 

 

 

 

 

 

 

Digitale Alarmierung erweitert

 Vor kurzem konnte die FF Hohnstedt 4 neue Meldeempfänger übernehmen. Bisher waren nur 2 Meldeempfänger für

den Ortsbrandmeister und seinen Stellvertreter, sowie 2 selbstbeschaffte Melder vorhanden.

Durch die Ausstattung mit Meldeempfängern soll die Tagesalarmsicherheit im Stadtgebiet Northeim verbessert werden.

Zum Einsatz kommen Geräte des Typs Swissphone BOSS 915

 

 


 Jahreshauptversammlung vom 23.01.2016

 

Am 23.01.16 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstedt statt. Ortsbrandmeister Frank Eckstein zeigte sich ebenso wie Gruppenführer Christoph Bienwald und

Jugendfeuerwehrwart Jens Rittgerodt mit der Entwicklung der Wehr sehr zufrieden. Auch der Stadtbrandmeister Günther Brünig fand lobende Worte für die geleistete Arbeit der Wehr.

Von einer sehr guten Mitgliederstärke konnte Ortsbrandmeister Frank Eckstein auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hohnstedt berichten.

Die Hohnstedter Wehr hatte zum 31.12.2015 insgesamt 145 Mitglieder, davon 42 in der Einsatzabteilung, 11 in der Jugendfeuerwehr, 15 in der Kinderfeuerwehr, 18 Passive und 59 Fördernde Mitglieder.

Gerade die Einsatzabteilung hatte in 2015 gut zu tun. Es gab insgesamt 8 Einsätze, davon 3 Brandeinsätze und 5 Hilfeleistungen abzuarbeiten.

 

Einen Dank richtete der Ortsbrandmeister in seinem Bericht an den Stadtbrandmeister Günther Brünig, sowie Herrn Püllmann als Vertreter der Stadt Northeim

für die zahlreichen Ausrüstungsgegenstände, die die Wehr im Jahr 2015 erhalten habe.

Alles neu, heißt es unterdessen bei den Jugendabteilungen der Hohnstedter Feuerwehr, so konnten die Stellv. Kinderfeuerwehrwartin Laura Eckstein und der Jugendfeuerwehrwart Jens Rittgerodt

neben vielen Interessanten Diensten und guten Ergebnissen auch von einem großen Mitgliederwechsel zwischen den Abteilungen berichten.

Zum Ende seines Berichts über das Übungsjahr der Einsatzabteilung, gab Gruppenführer Christoph Bienwald bekannt, dass er bei der Neuwahl zum Gruppenführer nicht mehr antreten werde.

Auf Grund der inzwischen zwei Aktiven Gruppen empfahl er der Versammlung mit seinen beiden Stellvertretern Mirco Steinhoff und Jens Rittgerodt zukünftig 2 Gruppenführer zu wählen,

sowie mit Benjamin Reichert und Cord Beismann auch 2 Stellvertreter. Die Versammlung votierte einstimmig für diese Vorschläge.

Desweiteren wurden Carsten Sander als Schriftwart, Jens Rittgerodt als Kleiderwart und Gebhard Lüdecke als stellv. Kassenwart von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt.

 

Es folgte eine ganze Reihe an Ernennungen und Beförderungen.

 Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr -Feuerwehrfrauanwärterin/Feuerwehrmannanwärter: Julia Diedrichs, Charlotte Brühler, Finn Diekmann, Till Trätow

 Beförderung zur Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann: Lena Eckstein, Marco Große, Rafael Husemann, Christopher Gerland, Collin Markowski

 Beförderung zur Oberfeuerwehrfrau/Oberfeuerwehrmann: Laura Eckstein, Christian Timpner, Patrick Schenk, Martin Lange, Jan Diedrichs, Julian Lüdecke, Dennis Mann

 Beförderung zum Ersten Hauptlöschmeister: Christoph Bienwald

 


Jahreshauptversammlung 2016

 Am 23.01.2016 findet die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hohnstedt statt.


Ein frohes Neues Jahr 2016

Die freiwillige Feuerwehr Hohnstedt wünscht allen ein erfolgreiches Neues Jahr


Ehrungen

Am 27.11.2015 wurden die Kameraden, Erich Ahrens, Rudolf Brandt, Albert Lüdecke, Herbert Mann und Ernst-August Mecke für 60jährige Mitgliedschaft

und aktiven Dienst  mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehr-Verbandes-Niedersachsen ausgezeichnet.

 

Der Kamerad Jens Rittgerodt wurde zum Löschmeister befördert.

 

 

 

 

 


Kreiswettbewerbe der Aktiven

Am 01.09. war es soweit: Die Kreiswettbewerbe der Aktiven in Bad Gandersheim standen an.

Die Feuerwehr Hohnstedt legte eine gute Wettbewerbsübung ab und konnte mit dem 15. Platz ihr Ergebnis aus dem Abschnittswettbewerb bestätigen.

Die Übung mit 375,257 Punkten ist das Beste Ergebnis der letzten Jahre.


Jugendfeuerwehr Hohnstedt unterstützt Stadtjugendring

Am Freitag, den 30.08. lud der Stadtjugendring Northeim zum „Jugendpolitischen Forum zur Bundestagswahl“.

Ziel war es, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, mit den Direktkandidaten des Wahlkreises ins Gespräch zu kommen und Jugendliche für politisches Engagement zu begeistern.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und es gab gute und konstruktive Gespräche.

Die JF Hohnstedt sorgte für Essen und verkaufte Getränke.


Spiel in Grenzen im Doppelpack

 Der 24.08. stand bei der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr ganz im Zeichen des „Spiel in Grenzen“.

Unserer Nachbarfeuerwehr Vogelbeck hatte uns zum 50 jährigen Jubiläum ihrer Jugendfeuerwehr eingeladen.

Für die Jugendfeuerwehren fand auf dem Vogelbecker Sportplatz ein Spiel in Grenzen mit vielen lustigen und spannenden Spielen statt.

Die JF Hohnstedt konnte hier einen 2. Platz belegen.

Danach ging es direkt weiter zum Spiel in Grenzen der örtlichen Vereine in Hohnstedt.

Hier startete jeweils eine Mannschaft der Aktiven und der Jugendfeuerwehr.

Am Ende hatte die Fußballmannschaft des TSV Hohnstedt die Nase vorn. Die JF belegte den 4. Platz und die Aktiven den 6. Platz.

Abends wurde dann noch der Festkommers in Vogelbeck besucht.


Gute Ergebnisse bei den Abschnittswettbewerben der Aktiven

Am Sonntag, den 11.08. nahm die FF Hohnstedt wieder mit zwei Gruppen bei den nachgeholten Abschnittswettbewerben in Dassel teil.

Die Wertung erfolgte trotzdem im Abschnitt OST. Hier konnten wir in der Wertungsgruppe PFPN die Plätze 4 und 6 (Hohnstedt 1: 372,527 Punkte / Hohnstedt 2: 300,344 Punkte) belegen.

Die erste Gruppe Qualifizierte sich damit zum Kreiswettbewerb.


Flächenbrand an der Bundesstraße

 Am 23.07.2013 wurden die Feuerwehren Hohnstedt, Edesheim und Northeim über Meldeempfänger und Sirene alarmiert.

Gemeldet war ein Flächenbrand an der B3 zwischen Hohnstedt und Vogelbeck.

Der Brandmeister vom Dienst der FF Northeim und das TSF Hohnstedt fuhren die Strecke bis nach Salzderhelden ab und konnten nichts feststellen.

Es handelte sich um einen Fehlalarm.

 Im Einsatz waren:

FF Northeim: Kdow BvD, TLF 3000, TLF 20/40
FF Edesheim: StLF 10/6
FF Hohnstedt: TSF


Verkehrsunfall Bundesstraße 3

Am 18.07. wurde die Feuerwehren Hohnstedt und Northeim um 17.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Gemeldet wurde die Kollision eines PKW mit einem LKW zwischen Hohnstedt und Vogelbeck.

Die Unfallstelle befand sich allerdings zwischen Vogelbeck und Salzderhelden.

Die Fahrerin eines PKW kam aus Richtung Einbeck von der Straße ab und streifte einen entgegenkommenden LKW.

Danach streifte der PKW einen Straßenbaum, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in der Böschung zu stehen.

Glücklicherweuse wurde die Fahrerin nicht eingeklemmt und nicht schwer verletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst befreiten die Frau aus dem Fahrzeug. Die Feuerwehren sicherten das Fahrzeug und die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Abschleppwagen.

 Im Einsatz waren:

FF Northeim: Kdow BvD, HLF 20/16, RW 2, GW-L
FF Hohnstedt: TSF
Rettungsdienst: RTW, NEF

 

 

   

 

 

 

 

   

 


1. Ferienspaß-Aktion der Jugendfeuerwehr Hohnstedt

Am Freitag den 12.07. fand die erste Ferienspaß-Aktion der JF Hohnstedt auf dem Sportplatz statt.

8 Kinder im Alter von 8-10 Jahren nahmen daran teil.

Neben einer Vorführung der Jugendfeuerwehr, stand eine Besichtigung der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Northeim, ein Lagerfeuer mit Stockbrot und eine Nachtwanderung auf dem Programm.

Zusätzlich gab es auf dem Sportplatz zahlreiche Spielmöglichkeiten und eine Hüpfburg.

Die Aktion kam bei allen sehr gut an. Unser Dank gilt unserm Kreisbrandmeister Bernd Kühle für die Führung in der FTZ.

 

 

   

 


Jugendfeuerwehr im Kreiszeltlager 2013

Von Samstag, den 29.06. bis zum Samstag, den 06.07. nahm die Jugendfeuerwehr am Kreiszeltlager in Gusow (LK Märkisch-Oderland) teil.

Am dortigen Badesee hatten die Organisatoren der Kreisjugendfeuerwehr perfekte Vorbereitungen für ein Kreiszeltlager mit 600 Personen getroffen.

Neben Lagerdisco, Lagerolympiade, Nachtwanderung und Floßbau, gab es 2 Ausfahrten nach Berlin.

Bei der ersten Ausfahrt wurden die Sehenswürdigkeiten Berlins in Form einer Stadtrallye besucht.

Die zweite Ausfahrt konnte von jeder Jugendfeuerwehr selbst gestaltet werden. Man entschloss sich für einen Besuch des Berliner Dungeons.

Überraschend konnten wir die Lagerolympiade gewinnen und mussten beim Lagerabschlussabend nochmal gegen die Lagerleitung antreten.

Alle hatten viel Spaß bei optimalen Zeltlagerwetter und freuen sich schon jetzt aufs nächste Zeltlager.

 

 

   

 


2. Weinfest der Feuerwehr Hohnstedt

Am Samstag den 29.06. fand das zweite Weinfest der Feuerwehr Hohnstedt um die Gymnastikhalle und das Gerätehaus statt.

Viele Besucher nahmen die Gelegenheit war und probierten die angebotenen Weine. Es war eine sehr gute Stimmung und wir freuen uns bereits auf die nächste Auflage.


Trainingslager der Aktiven

 Vom 07.-09.06. fand in der Jugendherberge in Silberborn das Trainingslager für die Wettbewerbe der Aktiven statt.

Bei sonnigem und heißem Wetter wurde den gesamten Samstag über geübt und gute Leistungen erzielt.

Die Abende wurden bei gegrilltem und gekühlten Getränken am Lagerfeuer verbracht.

Leider mussten die Abschnittswettbewerbe am 16.06. ausfallen und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, da sich die Feuerwehrbereitschaften 1 und 2 zu diesem Zeitpunkt im Hochwassereinsatz in Bleckede befanden. 


50 Jahre Jugendfeuerwehr Northeim

Am 01. und 02.06. nahm die Jugendfeuerwehr Hohnstedt an den Feierlichkeiten zum 50- jährigen Jubiläum der JF Northeim teil.

Diese begannen am Samstag mit dem Stadtpokal der Stadtjugendfeuerwehr und einer Geocaching-Tour durch Northeim.

Während bei der Geocaching-Rallye ein Platz im Mittelfeld belegt wurde, konnte die Jugendfeuerwehr den Stadtpokal zum zweiten Mal in Folge für sich entscheiden!

 

 

 

 


Aktive beim Stadtpokal in Berwartshausen 

Anlässlich des 50- jährigen Bestehens der Feuerwehr Berwartshausen, nahm die FF Hohnstedt am 25.05.13 am Stadtpokal teil.

Hier mussten, an mehreren Stationen, feuerwehrtechnische Aufgaben gelöst werden.

Die Feuerwehr Hohnstedt konnte sich am Ende den 4. von 10 Plätzen sichern.

 Zusätzlich nahm die FF Hohnstedt am Samstagabend mit einigen Kameraden am Festkommers statt. 


Trainingslager und Kreiswettbewerbe der JF

Vom 24. – 26.05. fand das diesjährige Trainingslager der Jugendfeuerwehr in der Jugendherberge Silberborn statt.

Neben den Übungseinheiten für die Kreiswettbewerbe, wurde auch eine Geocaching-Tour am Hochsollingturm unternommen.

Zum Übungsende am Samstagnachmittag setzte dann ein ergiebiger Dauerregen ein, der den kompletten Sonntag anhielt.

So erreichte uns beim Frühstück am Sonntag, die Nachricht, dass die Wettbewerbe ausfallen müssen, da die Wettbewerbsbahn in Kalefeld unter Wasser stand.

Die ersten Feuerwehren des Landkreises waren zu diesem Zeitpunkt bereits im Hochwassereinsatz.

Ein Nachholtermin konnte leider nicht angesetzt werden, da die Bezirkswettbewerbe bereits am darauf folgenden Wochenende stattfanden. 


Feuerwehr Hohnstedt bei der Truppmann 1 Ausbildung

In der Zeit vom 06.04. bis zum 04.05. fand in der FTZ Northeim die Grundausbildung „Truppmann 1“ statt.

 Aus der Ortsfeuerwehr Hohnstedt nahmen diesmal gleich 5 Mitglieder teil.

Dies waren: Laura Eckstein, Julian Lüdecke, Christian Timpner, Jan Diedrichs und Martin Lange

Wir gratulieren zum bestandenen Lehrgang und freuen uns über die Verstärkung der Einsatzabteilung.

 

 

 

 


 

LKW-Unfall mit eingeklemmter Person

 Am 08.04. wurden die Feuerwehren Hohnstedt und Northeim um 16.15 Uhr über Meldeempfänger und Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Auf der Bundesstraße 3 war ein Klein-LKW zwischen Vogelbeck und Hohnstedt von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Straßenbaum geprallt.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst lag der Beifahrer auf der Straße. Der Fahrer war im Fahrzeug schwer eingeklemmt. Beide wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Um den Fahrer aus der Kabine befreien zu können, musste der Straßenbaum gefällt werden. Hilfe kam hier von einem Forstwirt, der im Stau wartete, und den Baum präzise fällen konnte.

Unter Leitung des Kreisbrandmeisters musste die Kabine aufwendig geschnitten und gespreizt werden, um den Fahrer befreien zu können. Die Feuerwehr Höckelheim brachte einen dritten
Hilfeleistungssatz mit Schere und Spreizer zur Einsatzstelle. Erst nach knapp 2h gelang die Rettung und Übergabe an den Rettungsdienst.

Im Einsatz waren:

FF Northeim: Kdow BvD, HLF 20/16, RW 2, GW-L, GW-Bahn
FF Höckelheim: HLF 10/6
FF Hohnstedt: TSF
Rettungsdienst: 2 RTW, 1 NEF, Christoph 44 (Göttingen)

 

 

   

 

 

 

      

 

 


Einsatzabteilung übt sich im Schießsport

Am 22.03. veranstalteten die Aktiven ein Vergleichsschießen im Hohnstedter Schützenhaus.

Der Wettbewerb bestand aus einem Dreikampf mit Luftgewehr, Kleinkaliber und Pistole.

 Am Ende siegt Björn Knoke (128 Punkte) vor Carsten Sander (116 Punkte) und Mirco Steinhoff (112 Punkte).


Jahreshauptversammlung 2013

 

Am 26.01.13 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstedt statt. Ortsbrandmeister Frank Eckstein zeigte sich ebenso wie Gruppenführer Christoph Bienwald und
Jugendfeuerwehrwart Jens Rittgerodt mit der Entwicklung der Wehr sehr zufrieden. Auch der stellvertretende Stadtbrandmeister Günther Brünig fand lobende Worte für die geleistete Arbeit der Wehr.

Die Mitgliederzahl konnte besonders im Bereich der aktiven Kameraden ausgebaut werden. Die Ortsfeuerwehr verfügt nun über zwei aktive Gruppen. Die Beteiligung bei den Dienstabenden konnte im
Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert werden und die Wehr verfügt über eine große Anzahl von aktiven und gut ausgebildeten Kameraden.

Die Feuerwehr stellte ihre Einsatzbereitschaft bei einem Brand- sowie drei Hilfeleistungseinsätzen unter Beweis. Hierbei unterstrich Ortsbrandmeister Eckstein, dass bei jeder Alarmierung schnell
eine große Anzahl von Kameraden am Gerätehaus eintraf.

Erfreulich waren die Wettbewerbe für die Feuerwehr. Die die erste Gruppe konnte sich nach der Teilnahme an den Abschnittswettbewerben für den Kreisentscheid qualifizieren. Die neugebildete
zweite Gruppe konnte bereits bei ihrer ersten Teilnahme an den Abschnittswettbewerben einige Wehren aus dem Stadtgebiet hinter sich lassen.

Zur Zufriedenheit verlief auch das Fest anlässlich des 40jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr. Neben einer Teenydisco fand ein „Spiel ohne Grenzen“ für Jugendfeuerwehren statt. Parallel
wurde der Stadtpokal der Jugendfeuerwehren ausgerichtet, hierbei war die eigene Jugendfeuerwehr siegreich. Abschluss und Höhepunkt bildete der Festkommers.

Mit der Jahreshauptversammlung endete die erste Amtsperiode für den Ortsbrandmeister Frank Eckstein und seinen Stellvertreter Christoph Bienwald. Der Ortsbrandmeister zog ein positives
Fazit der vergangenen sechs Jahre und bedankte sich für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Ein Höhepunkt dieser Zeit war das Jubiläum zum 75jährigen Bestehen der Wehr, das 2009 komplett
in Eigenregie gestaltet wurde.

Sowohl Ortsbrandmeister als auch Stellvertreter wurden von der Wehr einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zu neuen stellvertretenden Gruppenführern bestimmte die Wehr Mirco Steinhof und Jens Rittgerodt.
Gruppenführer Christoph Bienwald bedankte sich zu diesem Anlass bei seinem ausscheidenden bisherigen Stellvertreter Björn Knoke für die gute Zusammenarbeit und überreichte ein Präsent.

Auf der Versammlung wurden die Kameraden Patrick Schenk und Dominik Gerland zu Feuerwehrmännern ernannt. Mirco Steinhoff wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

 

 

 

 


Sturmfest und Erdverwachsen…

 

…zeigten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hohnstedt am 01.02., beim jährlichen Schlittschuh laufen auf der Eisbahn in Nörten- Hardenberg.

Bei ergiebigen Dauerregen zogen die Jugendlichen und Betreuer zwei Stunden ihre Runden.

Dennoch hatten alle viel Spaß und freuen sich schon aufs nächste Jahr. Dann bestimmt auch wieder bei besserem Wetter.

 

 

      

 

 


Einsatz Verkehrsunfall B3

Am 16.09. wurde die Wehr zu einem Verkehrsunfall an der Bundesstraße 3 gerufen.

Ein aus Richtung Northeim kommender PKW war von der Fahrbahn abgekommen. Bevor er nach ca. 30m neben der Fahrbahn zum Stillstand kam, entwurzelte er einen Baum und beschädigte einen Zaun sowie Palisaden. Während die PKW Insassen mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus gebracht werden mussten, wurde glücklicherweise keine Anwohner verletzt.

Vielen Dank an die Kameraden aus Northeim für die Unterstützung sowie an den Kameraden Dieter Swiridow für die Bereitstellung der Fotos.

 

      

 

 

 

 

 

 

      

 


40 Jahre Jugendfeuerwehr Hohnstedt

Am 14. und 15.09. feierte die Jugendfeuerwehr Ihr 40 jähriges Bestehen mit einem großen Fest.

 

So fand Freitagabend eine Teenie-Disco statt, bei der DJ Christian Müller für ordentlich Stimmung in der Gymnastikhalle sorgte.

 

   

   

 

 

Am Samstag wurde auf dem Sportplatz der Stadtpokal der Stadt-JF sowie ein Spiel in Grenzen ausgetragen.

Beim Stadtpokal wurde in diesem Jahr erstmals der A-Teil der Kreiswettbewerbe verwendet. Dieser Wechsel schien gut anzukommen, sodass 7 Gruppen teilnahmen.

Alle Jugendfeuerwehren zeigten sehr gute Ergebnisse:

Gewonnen hat am Ende die Jugendfeuerwehr Hohnstedt (979 Punkte), vor Bühle (968) und Sudheim (910).

 

Beim Spiel in Grenzen wurden vor allem Teamwork und Geschicklichkeit bei 5 verschiedenen Spielen gefordert.

Insgesamt nahmen hier 15 Mannschaften aus dem Abschnitt OST, sowie aus den Nachbarortschaften Ahlshausen-Sievershausen und Vogelbeck teil.

Es gewann am Ende Bühle vor Hohnstedt und Vogelbeck.

 

      

 

 

 

      

 

 

 

 

Am Samstagabend fand dann eine Feierstunde in der Gymnastikhalle statt.

Hierzu konnte der Jugendfeuerwehrwart Jens Rittgerodt neben vielen Hohnstedtern und Abordnungen der Jugendfeuerwehren, auch einige Ehrengäste begrüßen:

Dazu gehörten der Bürgermeister der Stadt Northeim, Harald Kühle; der Kreisbrandmeister, Bernd Kühle; der Abschnittsleiter OST, Manfred Voß sowie der Stadtjugendwart, Daniel Schmalstieg und die Mitglieder des Hohnstedter Ortsrates. Alle zeigten sich begeistert von der tollen Stimmung und der fast 20-minütigen Chronik, vorgetragen von Rolf Mühlbach, Michael Freiberger und Mitgliedern der JF.

Auch einige Ehrungen und Dankesworte gab es für die anwesenden Gründungsmitglieder und die bisherigen Jugendfeuerwarte.

Hier sind besonders Rolf Mühlbach und Wilfried Thiemann hervorzuheben, die die Jugendfeuerwehr 1972 als Jugendwart und Stellvertreter mitbegründet haben.

Für die Beiden gab es neben einer Urkunde auch noch ein kleines Geschenk und einen persönlichen Dank der beiden Gründungsmitglieder Henning Scholz und Klaus Schilling, die sich dafür extra nochmal in den Jugendfeuerwehr-Kombi geworfen hatten.

 

Der Abend und das Fest klang mit einer großen Geburtstagsparty zur Musik von DJ Lester aus.

 

      

 

 

 

Unser Dank gilt allen Kameraden für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes!

Hier der Pressespiegel aus der HNA:

 


Jugendfeuerwehr beim Jubiläum in Gillersheim

Am 01.09. war die Jugendfeuerwehr zum Jubiläum der JF Gillersheim eingeladen.

Mit 6 Jugendlichen und 2 Betreuern wurde am Spielewettbewerb um und auf dem Gillersheimer Sportplatz teilgenommen.

Insgesamt gab es 12 Geschicklichkeits- und Feuerwehrtechnische Spiele.

Am Ende konnte der 7. von 13 Plätzen belegt werden.

 

      

 

 

   

   

 

 

 

 


Erste Hilfe einmal anders

Am Freitag, den 31.08. stand für die Aktiven eine Übung mit dem Schwerpunkt Erste-Hilfe auf dem Plan. Hier sollten die Kenntnisse aus den absolvierten Lehrgängen abgerufen werden.

Simuliert wurde ein Verkehrsunfall, bei dem ein PKW in eine Gruppe Fahrradfahrer gefahren ist. Insgesamt gab es 5 Verletzte zu versorgen.

Schon nach kurzer Zeit waren die Übungsziele erreicht und die Verletzten erstversorgt.

 

Unser Dank an B3 Cars Hohnstedt für die Bereitstellung eines PKWs und and die Jugendfeuerwehr für die Verletzten-Darsteller.

 

       

 

 

      

 

 


 

Zwei Besichtigungen der Altersabteilung

 

Bereits zweimal waren die Senioren der Ortsfeuerwehr im Jahr 2012 auf Besichtigungstour

in unserem Landkreis.

Am 7. Mai ging es mit 2 VW - Bussen der Northeimer Kameraden und 15 neugierigen Feurwehr - Senioren  zum   Holzkohlewerk proFagus in Bodenfelde.

Laborleiterein Frau Siebold und Kamerad Jens Rittgerodt, der sich dort in der Ausbildung zum Industriekaufmann befindet, übernamen die Führung im Werk.

Beeindruck zeigten sich alle Teilnehmer von der Größe des Werkes und den teilweise belastenden, geruchsintensiven Arbeitsbedingungen.

Nach gut 1,5 stündiger Führung und einem kurzen Besuch im Werksverkauf ging es zurück nach Hohnstedt, wo bei gegrillten und einem Umtrunk der Nachmittag ausklang.

  

Zur Karton und Wellpappen Herstellung bei der Firma Thimm in Northeim führte die 2. Besichtigunug am 20. August. Mit 3 Privat - PKW traf die Altersgruppe gegen 17.00 Uhr auf dem Firmengelände ein. Nach kurzer Sicherheitsbelehrung ging es mit Warnweste , Schutzhelm

und Sprach - Kopfhörern unter Führung des Werksleiters Herrn Gehrmann in knapp 70 Minuten an den wichtigsten Produktions und Fertigungsmaschinen entlang.

Im Besucherraum wurde bei Versorgung mit Kaffee , Tee und Kaltgetränken noch über die Firmengeschichte und deren Werksverbindungen informiert.

Gegen 19.00 Uhr ging es zurück und der Tag klang bei einem gemeinsamen Abendbrot im Schulungsraum aus.

 

 

 

 

    

 

 


 

Sommerlicher Übungsdienst

Am Freitag, den 17.08. übten die Aktiven am Hohnstedter Mühlgraben.

In 2 Gruppen wurden durch Ortsbrandmeister und Stellvertreter die Funktion der PFPN 10/1000, die Löschwasserentnahme aus einem offenen Gewässer,

sowie die Vornahme von Sonderrohren, des Hydroschildes und eines provisorischen Wasserwerfers erläutert.

An dem Übungsabend haben 13 Kameraden, sowie ein potentielles neues Mitglied teilgenommen.

 

Wer auch Interesse an der Mitarbeit in der Feuerwehr Hohnstedt hat, ist beim Dienstabend (Freitags, 19.00 Uhr) immer herzlich willkommen.

 

 

 

      

 


Feuerwehr Hohnstedt übt Zusammenarbeit mit der Drehleiter

Am 03.08.2012 übte die Einsatzabteilung mit der Drehleiter 18/12 aus Northeim.

Dabei sollte vor allem in einigen engen Straßen in Hohnstedt, die Anfahrt und Aufstellung der Drehleiter ausprobiert werden. Für die meisten Straßen verlief diese Probe positiv. Lediglich im Bereich der Siedlerstraße gibt es einige Probleme. Zwar konnte die Drehleiter einfahren, das rückwärts einparken in die enge Einfahrt dauerte allerdings fast 5 Minuten. Bei schlechten Wetterverhältnissen wird die Einfahrt gar nicht möglich sein, da ein unbefestigter Randstreifen zum ausholen, dann nicht befahren werden kann.

Desweiteren wurde die Wasserversorgung mit der TS 8/8 der Ortswehr ausprobiert. Hier war festzustellen, dass die Leistung zwar ausreicht um die Drehleiter zu versorgen, dann allerdings nicht mehr genug Druck da ist um auch noch weitere Strahlrohre einzuspeisen. Hier müssten im Einsatzfall 2 Pumpen eingesetzt werden.

Auch die Rettung von Verletzten mit einer Krankentrage, wurde durch die Northeimer Kameraden erläutert, sodass die Ortsfeuerwehr die Drehleiter-Besatzung im Einsatz unterstützen kann.

Alles in allem, war es ein sehr lehrreicher Dienstabend, der viele Erkenntnisse, für die Zusammenarbeit mit der Drehleiter, gebracht hat.

 

Unser Dank an die Kameraden Sascha Fricke, Dennis Pfüller und Sina Rusteberg von der Ortsfeuerwehr Northeim.

 

 

 

      

 

 


 

Jugendfeuerwehr im Abschnittszeltlager am Tankumsee

 

 

 

Vom 20.-28.07.2012 fand das diesjährige Abschnittszeltlager des Brandabschnitts OST am Tankumsee bei Gifhorn statt. Aus Hohnstedt nahmen 12 Jugendliche und Betreuer teil.

2 Betreuer aus Hohnstedt reisten bereits am 18.07. mit dem Vortrupp an und bauten alle Zelte bis zur Ankunft der Kinder auf.

So waren auch die beiden Hohnstedter Zelte am Freitagabend bereits bezugsfertig.

Am Samstag wurde das Zeltlager dann offiziell eröffnet. Neben einigen Grußworten wurden hier auch einige Jugendwarte nachträglich geehrt, die auf dem Kreisjugendfeuerwehrtag nicht anwesend waren.

Darunter auch Hohnstedts langjährige Jugendwartin Ulrike Trätow, für Ihre Arbeit in unserer Jugendfeuerwehr.

Großes Glück hatte man während des gesamten Zeltlagers wieder mit dem Wetter. So konnte der naheliegende Badestrand ausgiebig genutzt werden.

Desweiteren wurde eine Ausfahrt in Phaeno in Wolfsburg unternommen, der nahe Kletterpark besucht, Minigolf gespielt und an vielen, vielen Lagerspielen teilgenommen, sodass niemandem langweilig wurde.

Es war wieder ein tolles Zeltlager und alle freuen sich bereits auf das nächste Jahr

 

 

      

 

 

 

 

 

 

      

 

 


Aktive Gruppe nimmt an Spiel in Grenzen teil

 

Am Samstag, den 14.07. fand das jährliche Spiel in Grenzen der Hohnstedter Vereine statt.

Bei sehr wechselhaftem Wetter starteten 7 Gruppen auf dem Sportplatz.

Als Ausrichter hatte sich der Renault Club Hohnstedt (RCH) insgesamt 7 spannende Spiele ausgedacht um die Mannschaften ins Schwitzen zu bringen.

Am Ende konnte die Feuerwehr den 4. Platz belegen.

Gewonnen hat der Angel-Sport-Club (ASC), der im kommenden Jahr die Spiele ausrichten wird.

 

      

 


Aktive Gruppe nimmt an den Kreiswettbewerben teil

Nach erfolgreicher Qualifikation nahm die aktive Gruppe am 08.07. an den Kreiswettbewerben in Northeim teil.

Diesmal konnte Platz 27 errungen werden. Erfreulich ist, dass sich die positive Entwicklung der Gruppe fortsetzte und das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert wurde.

 

 

 

 

 

   

   

 

 


 

Wettbewerbsgruppen mit hervorragenden Ergebnissen bei den Abschnittswettbewerben

 

 

Die Aktiven 2012

 

Erfolgreich nahmen beide Wettbewerbsgruppen der FF Hohnstedt an den Abschnittswettbewerben des BA Ost teil, die am 01.07. in Moringen stattfanden.

Während die erste Gruppe mit Platz drei im Abschnitt die erfolgreichste Wehr aus dem Stadtgebiet in der Wertungsgruppe ohne fest eingebaute Pumpe stellte, erreichte die zweite Gruppe mit Platz neun im Abschnitt in unserer Wertungsgruppe Platz drei des Stadtgebietes.

Die erste Gruppe tritt am kommenden Sonntag zu den Kreiswettbewerben an.

Die Ortsfeuerwehr Hohnstedt freut sich über die hervorragenden Ergebnisse ihrer aktiven Gruppe.

 

 

   

Hohnstedt I

 

Hohnstedt II

 

 

 

 

      

 

 

 

      

 

 

 

 

      

 


Übungswochenende der aktiven Gruppe

Vom 22.-24.06. veranstaltete die aktive Gruppe ein Übungswochenende zur Vorbereitung auf die Wettbewerbe.

Ziel der 14 mitgereisten Kameraden aus beiden Wettbewerbsgruppen war in diesem Jahr die Jugendherberge in Bodenwerder.

Nach der Ankunft am Freitag Abend verfolgte die Gruppe zunächst das Spiel der deutschen Fussballnationalmannschaft gegen Griechenland.

Am Samstag stand dann ab dem Vormittag das Training auf dem Programm. Der Tag wurde bei schönstem Wetter intensiv zum Training genutzt. Den Abschluss des Tages bildete das gemeinsame Grillen in der Grillhütte der Jugendherberge, bevor der Abend in Bodenwerder ausklang.

Hier ein paar Impressionen des gelungenen Wochenendes.

 

 

      

 

 

 

 

      

 

 

 

      

 


 Jugendfeuerwehr erreicht 13. Platz bei den Kreiswettbewerben

Am Sonntag, den 03.06.2012 fanden im Sportstadion Dassel die diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe des Landkreises Northeim statt.

Insgesamt gingen 45 Gruppen an den Start.

Die Jugendfeuerwehr Hohnstedt startete mit der Startnummer 31 um 10.20 Uhr im B-Teil und um 11.10 Uhr im A-Teil.

Pünktlich zum Start im B-Teil setzte ein ergiebiger Dauerregen ein, der uns noch den gesamten Tag beschäftigen sollte.

Davon haben wir uns natürlich nicht aufhalten lassen und nach einem guten B-Teil einen hervorragenden A-Teil vorgetragen.

Grade mal 11 Sekunden im Knoten-Zeittakt versetzten selbst die Wertungsrichter in Staunen.

Mit grade 5 Fehlerpunkten und einer glatten 1 in der Eindrucksbewertung konnten im A-Teil 984 Punkte erreicht werden.

Die restlichen Ergebnisse:

B-Teil: 368 Punkte

Gesamteindruck: 1,3

Endergebnis: 1350,7

Platz: 13

Im Anschluss an die Übung, ging es auf Grund des Wetters, auf schnellstem Wege ins warme Hohnstedter Gerätehaus.

 

Die Feuerwehr Hohnstedt ist stolz auf die Leistung Ihrer Jugendfeuerwehr!

 

 

 

      

 

 

 

      

 


 

Trainingslager der Jugendfeuerwehr

Nach den Aktiven veranstaltete in diesem Jahr erstmals auch die Jugendfeuerwehr ein Trainingslager um für die Wettbewerbe zu üben.

Das Trainingslager fand vom 01.06.-03.06.2012 im Jugendfreizeitheim in Silberborn statt.

Nach der Anreise am Freitagnachmittag und dem Abendbrot, wurden erst einige theoretische Aufgaben besprochen und geübt. So wurden, zum Beispiel, die Einsatzbefehle auswendig gelernt.

Auch einige Teamspiele wurden absolviert.

Am Samstag wurde dann auf einer Wiese am Freizeitheim der A-Teil geübt.

Während der freien Zeit wurden die Einrichtungen des Freizeitheims, wie Mehrzweckhalle, Sportplatz, Billardtische, Tischkicker usw. ausgiebig genutzt.

Am Sonntagmorgen ging es direkt nach dem Frühstück weiter zu den Wettbewerben nach Dassel.

Es war ein rundum gelungenes und erfolgreiches Wochenende.

 

 

      

 

 

 

 

      

 


 

Aktive Gruppe übt mit der Flashoverbox

Am Freitag, 01.06.12 stand für die aktive Gruppe wieder einmal der Atemschutzeinsatz auf dem Dienstplan.

Um Theorie und Praxis miteinander zu verbinden, hatte der Atemschutzgerätewart Markus Happe den Stadtatemschutzgerätewart Daniel Kühle eingeladen.

Dieser demonstrierte den 16 anwesenden Kameraden mit Hilfe der Flashoverbox die Gefahren und Entstehung von einer Rauchgasdurchzündung bei einem Wohnungsbrand. Für die Kameraden bot sich so die Möglichkeit diese Gefahr im kleinen Massstab bei der Entstehung zu beobachten. Dies unterstützt insbesondere die Atemschutzgeräteträger dabei, die Gefahren beim Innenangriff richtig zu erkennen und einzuschätzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Daniel für diesen interessanten Dienstabend!

 

 

      

 

 

 

 

      

 


Feuerwehr Hohnstedt bei Großübung in Northeim

Kurz nach der Übergabe des neuen Rauchverschluss, wurde die Feuerwehr Hohnstedt am Dienstag, den 22.05. um 19.42 Uhr von der Leitstelle, über digitale Meldeempfänger und Sirenen, alarmiert.

Stichwort war: Löschzug 4, Northeim Sollingtor, Rockenfeller, Brand 3, Brand eines Gabelstaplers

Bereits nach wenigen Minuten war das TSF und drei Privat-PKW auf dem Weg nach Northeim. Dort wurde der Löschzug vom Zugführer in die Lage eingewiesen.

Der Löschzug 4 sollte eine Wasserförderung über lange Wegstrecke von der Rhume zum Brandobjekt aufbauen (ca. 1200m).

Dazu richtete das LF 16/12 Northeim im Bereich des Klärwerkes eine Wasserentnahme her. Mit dem SW 2000 der FTZ Northeim wurde dann eine B-Leitung verlegt.

Auf Höhe der Westumgehung wurde die TS Hohnstedt als Verstärkerpumpe eingesetzt.

Desweiteren unterstützten wir beim Aufbau der Schlauchüberführung an der Westumgehung und übernahmen dort mit der Polizei die Verkehrssicherung.

 

Nach Abschluss der Übung wurden die Wasserförderstrecke zurück gebaut und mit den Feuerwehren Edesheim und Stöckheim der Schlauchwagen neu bestückt.

Insgesamt waren 14 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Hohnstedt im Einsatz.

 

Vielen Dank an Friedrich-Wilhelm Prussak von der Feuerwehr-Kreispresse für die Bereitstellung der Bilder.

 

      

 

 

 

      

 

 

 

      

 

 


 

 

 

Feuerwehr Hohnstedt stellt mobilen Rauchverschluss in Dienst

 

Große Freunde gab es bei der Feuerwehr Hohnstedt am 22.05. bei der Übergabe eines mobilen Rauchverschlusses durch die VGH, vertreten durch Michael Schoo, von der gleichnamigen Versicherungsagentur in Kalefeld.

Der Rauchverschluss kann schnell und sicher in Türzargen eingebaut werden. Türen, welche die Rauchgrenze darstellen, können nun geöffnet und Räume betreten werden, ohne dass es zu einer weiteren Rauchausbreitung im Gebäude kommt. Flucht- und Rückzugswege können freigehalten oder durch Überdruckbelüftung geschaffen werden. Auch der Schaden durch Rußablagerungen kann so eingegrenzt werden. Laut Ortsbrandmeister Frank Eckstein ist der Rauchverschluss ab sofort auf dem Fahrzeug der Ortswehr verladen. In den nächsten Monaten werden die 14 Atemschutzgeräteträger der Wehr intensiv mit der neuen Ausrüstung üben, um sie im Ernstfall gezielt einsetzen zu können.

 

 

 

 


 

Aktive Gruppe übt Umgang mit Feuerlöschern

Am Freitag, den 27.04. hatte der Ortsbrandmeister mal wieder einen besonderen Dienst ausgearbeitet.

An diesem Abend wurde eine Ausbildung am Feuerlöscher absolviert. Nach einem kurzen Theorieteil, wurden in der Praxis verschiedene Feuerlöscher ausgetestet.

Eindrucksvoll war dabei, dass man bei richtigem Einsatz, schon mit einem 6 kg Feuerlöscher viel ausrichten kann.

Laura Eckstein demonstrierte am Stapel brennender Paletten, dass sogar ein 2 kg Feuerlöscher fürs Auto, schon ausreichen kann.

Desweiteren wurde das Vorgehen bei einer brennenden Person geübt. Hier kam erst die Löschdecke und zum Schluss der Schaum-Feuerlöscher zum Einsatz.

 

An der Ausbildung haben 20 Kameraden der Ortsfeuerwehr Hohnstedt teilgenommen. Für alle war es eine sehr lehrreiche Veranstaltung.

 

 

      

 

 

 

 

      

 


 

Jugendfeuerwehr beim Minigolf

 

Am Freitag, den 27.04. besuchte die Jugendfeuerwehr die Minigolf-Bahn in Northeim.

In drei Gruppen wurden die Bahnen absolviert. Alle haben sehr gut gespielt, sodass es am Ende ein sehr knappes Ergebnis gab.

Es wird bestimmt nicht der letzte Besuch beim Minigolf gewesen sein.

 

 

      

 


 

Übung Löschzug IV

Am Mittwoch, den 18.04.2012 trafen sich die Feuerwehren Edesheim, Hollenstedt, Stöckheim und Hohnstedt erstmals zum gemeinsamen Üben des gemeinsamen Löschzuges IV.

Angenommen wurde ein Brandeinsatz bei einem Unternehmen in Wetze. Nicht nur der Brand musste dabei bekämpft werden. Weiterhin wurden diverse Personen in dem stark verrauchten Gebäude vermisst. Dies stellte vor allem die Atemschutzgeräteträger der beteiligten Wehren vor eine große Heruasforderung, die jedoch hervorragende gemeister werden konnte.

Wir bedanken uns vor allem bei der Feuerwehr Stöckheim für die Ausrichtung und freuen uns bereits auf die nächsten gemeinsamen Übungen!

Vielen Dank auch an Dieter Swiridow für die Bereitstellung der Fotos!

 

      

 

 

 

      

 

 

 

 

      

 

 


  

Dienstabend auf der Bowlingbahn

Am Freitag, den 30.03. beschäftigte sich die Einsatzabteilung mal nicht mit feuerwehrtechnischen Dingen, sondern fuhr zum Bowling nach Hattorf. Hierbei setzte sich der erfreuliche Trend der letzten Wochen fort, sodass wir wieder mehr als 15 Kameraden beim Dienstabend waren.

Auf 3 Bahnen wurde hart um die Punkte gekämpft. Anschließend wurde noch gemeinsam was gegessen.

 

 

      

 

 

 

 

      

 


Jahreshauptversammlung 2012 

Einen harmonischen Verlauf nahm die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstedt am 28.01.2012.

Zunächst gab der Ortsbrandmeister Frank Eckstein einen Bericht über das abgelaufene Jahr 2011. Die Ortsfeuerwehr Hohnstedt nimmt weiter eine positive Entwicklung, was sich auch an den zahlreichen Aktivitäten des Jahres zeigte. Als Höhepunkte waren die Tagesfahrt nach Hamburg sowie das erstmalig ausgerichtete Weinfest zu nennen.

Die Einsatzbereitschaft der Wehr wurde bei drei Einsätzen unter Beweis gestellt. Innerhalb der eigenen Ortschaft kam es zu einem PKW- und einem Zimmerbrand, weiterhin wurde die Wehr zu einer Personensuche gerufen.

Der Gruppenführer Christoph Bienwald berichtete über das Übungsgeschehen im letzten Jahr. Er lobte die sehr rege Beteiligung an den Dienstabenden und den anderen Veranstaltungen wie beispielsweise dem Übungswochenende. Die aktive Gruppe konnte sich nach Teilnahme an den Abschnittswettbewerben auch wieder für die Kreiswettbewerbe qualifizieren. Daneben wurde an diversen anderen Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Ortschaft teilgenommen.

Die Jugendfeuerwehr hat mittlerweile 18 Mitglieder, wie Jugendfeuerwehrwart Jens Rittgerodt berichten konnte. Drei von ihnen wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung an die aktive Gruppe abgegeben.

Im kommenden Jahr steht mit dem Fest zum 40jährigen Bestehen der Jugendwehr ein weiteres Großereignis für die Feuerwehr an. Dieses soll vom 14. Bis 15. September 2012 gefeiert werden. Nach einer Teenydisco am 14.09. wird am 15.09. der Stadtpokal der Jugendfeuerwehren in Hohnstedt ausgerichtet. Den Abschluss bildet ein Festkommers.

Die Kameraden Benjamin Reichert und Volker Collot wurden während der Versammlung zu Oberfeuerwehrmännern befördert, Kamerad Henning Scholz zum Hauptfeuerwehrmann.

Ein besonderes Jubiläum feierte der Kamerad Ernst Franke. Er wurde von Ortsbrandmeister Eckstein für 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

 

 

Ortsbrandmeister und Stellvertreter mit den Geehrten und Beförderten

 


Jugendfeuerwehr geht kegeln 

Am Freitag, den 13.01. fand der Jugendfeuerwehr Dienst auf der Kegelbahn im Hotel „Deutsche Eiche“ in Notheim statt.

Die 15 Jugendlichen und 3 Betreuer teilten sich in 2 Mannschaften auf und spielten mehrere Runden „Tannenbaumkegeln“

Der Abend hat allen sehr viel Spaß gemacht.

 

  

 


 

 Aktive Gruppe besichtigt Umweltfeuerwehr

 

Am Freitag, den 02.12.2011 besichtigten die Aktiven Kameraden der OF Hohnstedt die Wache und die Fahrzeuge der Umweltfeuerwehr Northeim (FB 4).

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Sondereinheiten im Landkreis Northeim“ informierte man sich über die Möglichkeiten der FB 4 im Gefahrguteinsatz, aber auch bei technischen Hilfeleistungen (Ölwehr, Kran usw.)

Hierzu hatte die FB 4 verschiedene Stationen vorbereitet.

Als erstes erläuterte Lennart Lohrenz (Grf. Messtechnik 3. Zug) das messen von verschiedenen Schadstoffen an Einsatzstellen, mit Hilfe verschiedener Prüfröhrchen.

An der zweiten Station stellte Michael Junge (Grf. Messtechnik 2. Zug) die Fahrzeuge des zweiten Zuges vor. Hierbei handelt es sich um einen Gerätewagen Atemschutz-Chemieschutz-Strahlenschutz (GW-ACS), einen Gerätewagen Nachschub mit Kran (GW-N) und einen Gerätewagen Gefahrgut (GW-G). Neben umfangreicher Messtechnik (GW-ACS) sind hier vor allem die Gerätschaften für den Gefahrguteinsatz verlastet (Überfässer, Umfüllpumpen, Armaturen, Bindemittel, Atemschutzgeräte, Chemikalienschutzanzüge usw.).

Im Anschluss hatte Lennart Lohrenz zwei Experimente vorbereitet, um die teilweise heftige Reaktion von Chemikalien bei dem Kontakt mit Wasser oder bei Kontakt mit anderen Chemikalien zu verdeutlichen.

Der Abend endete mit einer Vorstellung der Ausrüstung des 3. Zuges durch Lars Steinhof (Grf. Dekon 3. Zug). Dazu gehören die Bundfahrzeuge Dekon-P und DMF mit einer umfangreichen Ausstattung zur Dekontamination von Einsatzkräften im Gefahrguteinsatz. Interessant waren hier vor allem auch die Themen „Not-Dekon“ und „Einsatzstellenhygiene“, die wir in der Zukunft, bei einem anderen Dienst, mit Sicherheit noch einmal aufgreifen werden.

 

Weitere Informationen zur FB 4 gibt es auch unter www.umweltfeuerwehr.de

 

Vielen Dank an Lars Steinhof, Lennart Lohrenz, Michael Junge und allen anderen Kameraden der FB 4 für die Vorbereitung und Durchführung der interessanten Veranstaltung.

 

 

 

      

 

 

 

      

 

 


 

Wii Spieleabend der Jugendfeuerwehr

 

Am Freitag, den 02.12. fand bei der Jugendfeuerwehr Hohnstedt ein Spieleabend mit der „Wii“ statt.

Mit 2 Beamern und 2 Spielekonsolen wurde 2 Stunden lang im Schulungsraum gesungen, gerasselt, gemalt und gespielt.

Der Abend hat allen viel Spaß bereitet und wird mit Sicherheit wiederholt.

 

 

   

 

 


 

Jugendfeuerwehr und Aktive üben mit der Technischen Einsatzleitung OST

 

Am Freitag, den 25.11. stand sowohl für die Jugendfeuerwehr als auch für die Einsatzabteilung ein Dienst mit der TEL aus Northeim an. Die JF führte an diesem Abend eine Fahrzeugkunde durch.

Hierzu wurde mehrere Stationen aufgebaut, eine davon war der Einsatzleitwagen der TEL. Ausführlich wurde den Jugendlichen das Fahrzeug und der Sinn einer technischen Einsatzleitung erklärt.

 

Ab 19.00 Uhr taten es die Aktiven der Jugendfeuerwehr dann gleich und besichtigten den Einsatzleitwagen. Eine Interessante Erfahrung für die Gruppenführer/Einsatzleiter, aber auch für alle anderen Kameraden, welche technischen Möglichkeiten hier alle vorhanden sind. Diese konnten dann bei einer anschließenden Funkübung, im 2m Band, auch gleich noch getestet werden.

Angenommen wurde ein Großbrand an einem Objekt in Hohnstedt. Die Aktiven teilten sich hierzu in 2er Gruppen und übernahmen jeweils ein Fahrzeug, dass an dem Einsatz beteiligt war.

Der Einsatzleiter und ein Sprechfunker koordinierten den Einsatz aus dem ELW Florian Northeim 87-60.

 

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Technischen Einsatzleitung für die Unterstützung bei diesem Dienst.

Es hat allen viel Spaß gemacht und es wird nicht der letzte Dienst mit der TEL gewesen sein.

 

 

   

 


Jugendfeuerwehr in der Soccer Arena

Neben der Feuerwehrtechnik und der allgemeinen Jugendarbeit, steht bei unserer Jugendfeuerwehr auch regelmäßig Dienstsport auf dem Dienstplan. So auch am 04.11.2011.

Diesmal hatten sich die Jugendwarte etwas besonderes einfallen lassen: Einen Besuch in der Fußballhalle „Soccer Arena“ in Göttingen.

 

In 4 Teams à 5 Spielern wurde ein Turnier ausgetragen, welches Team 3 mit Patrick, Julia, Charlotte, Collin und Benni am Ende für sich entscheiden konnte.

Im Vordergrund stand natürlich der Spaß für alle Teams.

 

 

      

 


Technische Hilfeleistung bei der aktiven Gruppe

Am Freitag den 14.10.2011 übten die Aktiven der Feuerwehr Hohnstedt die Menschenrettung aus einem verunfallten PKW.

Unterstützt wurden wir hierbei von den Northeimer Kameraden, die mit dem Rüstwagen der FTZ Northeim vor Ort waren.

Nachdem der Platz neben dem Gerätehaus ausgeleuchtet war, wurde ein Ablageplatz mit allen benötigten Mitteln aufgebaut.

Im Anschluss wurde ein PKW nach und nach zerschnitten. Die Aufgaben dabei waren:

 Zugangsöffnung schaffen (Innerer Retter zur Betreuung des Verletzten)

Patientenschutz (Patientenhelm und Decke)

Glasmanagement Seitenscheiben (Klebefolie und Federkörner)

Glasmanagement Frontscheibe (Einsatz Glasmaster)

Unterbauen des Fahrzeugs mit verschiedenen Unterbausystemen

Entfernen der Seitentüren (Fahrerseite)

Einsatze Schere und Spreizer (Abklappen der kompletten Beifahrerseite als große Zugangsöffnung)

Entfernen des Fahrzeugdaches

Patientenschonende Rettung der verunfallten Person (Hamburger Rettungsbrett)

Unser Dank gilt den Kameraden Christian Müller, Daniel Schmalstieg und Tobias Voß aus Northeim für die Unterstützung bei diesem Dienst, sowie der Bodenfelder Autoverwertung (www.bodenfelder-autoverwertung.de) für die Bereitstellung eines Schrott-PKW.

 

 

      

 

  

 

      

 


 Technische Hilfeleistung bei der Jugendfeuerwehr

Am 14.10. stand bei der JF Hohnstedt das Thema „Technische Hilfeleistung“ auf dem Dienstplan. Hierzu war der Rüstwagen der FTZ Northeim da.

Im ersten Teil des Dienstes wurde in zwei Gruppen das Fahrzeug besichtigt. Die Jugendwarte der JF Northeim Daniel Schmalstieg und Tobias Voß erklärten die Beladung des Fahrzeuges und deren Nutzen.

Im Anschluss wurde eine Stationsausbildung durchgeführt.

An Station 1 musste ein PKW mit Hilfe eines Mehrzweckzuges über einige Meter gezogen werden.

Bei der 2. Station wurde ein PKW angehoben und unterbaut. Als Hilfsmittel wurden Brechstangen, Hebebäume und div. Hölzer eingesetzt.

Vielen Dank an die Northeimer Kameraden für die Unterstützung bei diesem Dienst.

 

      

 

 

 

      

 

 


 

Tagesfahrt nach Hamburg

Am 20.08.2011 unternahm die Feuerwehr ihre traditionelle Tagesfahrt. Diesmal ging es nach Hamburg.

Die Rund 50 Teilnehmer besichtigten nach der Ankunft in der Speicherstadt das Miniaturwunderland. Danach konnte der Tag frei gestaltet werden, was einige Kameraden zum Essen im Lokal "Feuervogel" nutzten, während andere zusammen mit unserem Kameraden Falk aus Hamburg die Reeperbahn erkundeten.
Den Abschluss des Tages bildete eine gemeinsame Hafenrundfahrt, bevor es wieder zurück nach Hohnstedt ging.

Anbei ein paar Eindrücke.

      

 

 

 

 

      

 

 

 


 

Jugendfeuerwehr übt für die Leistungsspange

Die Jugendfeuerwehr trifft sich an folgenden Terminen, um für die Leistungsspange zu üben:

16.08. in Hohnstedt  /  18.00 Uhr  /  Löschangriff
23.08. in Drüber  /  18.00 Uhr  /  Kugelstoßen/Staffellauf
24.08. in Hohnstedt  /  18.00 Uhr  /  Löschangriff
30.08. in Drüber  /  18.00 Uhr  / Kugelstoßen/Staffellauf
07.09. in Sudheim  /  18.00 Uhr  /  Schnelligkeitsübung

Die Abnahme erfolgt am 11.09. in Freden/LK Hildesheim.


 Jugendfeuerwehr geht schwimmen

Damit die Ferien nicht ganz so lang dauern, hatten sich die Jugendwarte auch für die Sommerferien etwas überlegt. Am Samstag, den 06.08.2011 ging es in das Erlebnisbad Aloha in Osterode. Wetterunabhängig konnte hier sowohl das Frei- als auch das Hallenbad benutzt werden.

Wasserrutschen und Sprungtürme wurden ausführlich getestet, sodass erst gegen 18.00 Uhr die Heimfahrt angetreten wurde.

Im Anschluss wurde am Gerätehaus noch gegrillt.

Der nächste Dienst der Jugendfeuerwehr findet am Freitag, den 19.08.2011 statt.

 

   

 

 


Einsatz Dachstuhlbrand in der Fichtenstraße

 Ein ungewohntes Ende nahm der Dienstabend der Aktiven Gruppe am Freitag, den 05.08.2011. Um 20:18 erfolgte die Alarmierung der Wehr zu einem Einsatz in der Fichtenstraße mit dem Stichwort "Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus".
Nach Erreichen der Einsatzstelle wurde sofort die Wasserentnahme hergerichtet und die Erkundung begonnen. Entgegen erster Vermutungen befand sich der Brandherd jedoch nicht auf dem Dachboden sondern in einer Wiohnung darunter. Dort hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache ein Sofa entzündet und der Brand drohte auf den Dachstuhl überzugehen. Durch rasches Eingreifen des Ersten Trupps, der unter Atemschutz vorrückte, konnte der Brand sofort gelöscht werden. Durch die nachalarmierten Kräfte aus Northeim konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera bereits um 20:35 festgestellt werden, dass die Situation unter Kontrolle war. Ein Einsatz der ebenfalls nachgerückten Drehleiter war nicht mehr notwendig.
Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurd dann mit Hilfe des Entlüfter der Brandrauch aus den Wohnungen entfernt.
Unser besonderer Dank gilt den Kameraden aus Northeim für die rasche und kollegiale Unterstützung sowie dem Kameraden Dieter Swiridow für die Bereitstellung der Einsatzfotos.

Den Bericht aus der HNA gibt es hier.

 

      

 

 

      

 

 

      

 

 

      

 


Jugendfeuerwehr und aktive Gruppe bei Spiel in Grenzen

Gleich mit zwei Gruppen beteiligte sich die Freiwillige Feuerwehr beim diesjährigen Spiel in Grenzen, das vom TSV "Germania" Hohnstedt am 30.07.2011 am Sportplatz ausgerichtet wurde.
Die Jugendfeuerwehr und die Aktiven Kameraden stellten jeweils eine fünfköpfige Mannschaft. Mit viel Spaß und Geschick wurde die Aktive Gruppe am Ende Dritter, die Jugenfeuerwehr erreichte Platz 10.
Vielen Dank an den TSV für die abwechslungsreichen Spiele und die Organisation!

 

      

Die Gruppen bei der Taktikbesprechung

 

Die JF tanzt den Klammerlimbo

 

Henning voll konzentriert

 

 

 

      

Jens kämpft

 

Dennis und Jens beim Balltransport

 

Dennis und Hoppel machen sich nass

 


Übungsabend mit dem Schlauchwagen 

Beim Übungsabend am 22.07. stand die Maschinistenweiterbildung im Vordergrund. Zusammen mit den Kameraden aus Northeim wurde die Schlauchbrücke aufgebaut sowie eine Wasserförderung über eine lange Wegstrecke hergestellt. Anbei ein paar Bilder von diesem gelungenen Unterricht.

  

      

 

 

 

 

      

 

 


Weinfest 2011

Ein voller Erfolg war das diesjährige Weinfest am 16.07. Bei herrlichem Wetter verkosteten ca. 70 Besucher die verschiedenen Weine. Die Weinprobe zog sich bis in die späten Abendstunden und wird sicherlich wiederholt werden.

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

 

 

Freiwillige Feuerwehr Hohnstedt
info@ff-hohnstedt.de